Frühlingssaison im Kerschlacher Forst

Zweimal im Jahr offenen die Künstler der aukio-Ateliergemeinschaft ihre Türen, um den interessierten Besuchern ihre neuen Werke zu demonstrieren, zu diskutieren und auch zu verkaufen. 

Die OFFENEN ATELIERS finden nun am 6. und 7. Mai 2017 – jeweils von 12.00 – 19:00 Uhr statt.

In den Aukio-Ateliers und Werkstätten arbeiten etwa 40 Künstler in den Räumen des ehemaligen Warnamtes X. Auf einem historisch belasteten Gelände im Kerschlacher Forst, dem Warnamt X, einem Relikt des Kalten Krieges, haben sich im Dezember 2007 – mit der Initiatorin Marlies Zahn-Ebert an der Spitze – die ersten KünstlerInnen zusammengefunden und die Räume der ehemalige Zivilschutzeinrichtung bezogen. Sie gaben dem neuen Refugium den Namen »aukio«. Das finnische Wort bedeutet soviel wie »Platz« oder auch Lichtung im Walde. Nahezu 40 KünstlerInnen arbeiten hier in den Disziplinen Malerei und Zeichnung, Fotografie, Grafik, Bronzeguss, Bildhauerei, Installation und Objektkunst. So hat sich durch die Eigenintiative und den Wagemut einiger PionierInnen ein Überbleibsel des kalten Krieges in eine friedliche Oase der Kunst verwandelt.

Zu dieser Veranstaltung ist jeder eingeladen, der Freunde an Kunst und auch an einer aussergewöhnlichen Location hat. Für Familien mit Kindern ist dies ein unterhaltender Ausflug in den Kerschlacher Forst. Für den kleinen Hunger gibt es Kaffee und Kuchen. Der Eintritt ist frei!

Bitte beachten Sie die Hinweisplakate an der Bundestrasse 2 und folgen Sie der Beschilderung zu AUKIO, Kerschlacher Forst 1, 82396 Pähl.

Die audio-Künstler freuen sich auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen zu den Künstlern als auch zu aukio findet Ihr unter der neu gestalteten Website www.aukio-ateliers.de